- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
    Forstmaschinen-Profi Forstmagazin, Forstzeitung, Harvester, Skidder, Forwarder, Mulcher, mulchen, Rückewagen, Brennholz, Spalter, Hacker, Forst, Forsttechnik, Transport, Holz, Baumfällmaschine, Kettensägen, Fräse, Mobilsägen, Entrindung, Kup, Hackschnitzel, Holzernte, Energieholz, Holzpreise, John Deere, Rückezug, Durchforstungsaggregat, Spezialfahrzeuge, Holz machen, Wald, Forstprofi Forstmaschinen-Profi
DAS FACHMAGAZIN FÜR FORSTTECHNIK UND HOLZTRANSPORT Montag, 23.04.2018
MEDIADATEN

Mit zwei Sennebogen 718 M und einem Atlas 1605 M rückt der Kettwiger Baumdienst sturmgeschädigten Bäumen zu Leibe.Dem Sturmtief Ela fielen alleine in Essen 20.000 Stadtbäume zum Opfer

Nein, so verheerend wie „Kyrill“ 2007 war das diesjährige Tiefdruckgebiet Ela bei weitem nicht, im Ruhrgebiet gab es aber durchaus schwere Schäden; FORSTMASCHINEN-PROFI sah sich in in Essen an, wie die Aufräumarbeiten vorangehen.

Der am Heck eines John Deere 1710D angebaute Hochleger kämpft sich durch die schwedische Pampa.Von diesem vierreihigen Bracke Hochleger gibt es insgesamt nur sechs Stück

Der Forstunternehmer Per Lilja hatte bei privaten Waldbesitzern in der schwedischen Provinz Jämtland zu tun, die ihn mit seinem Hochleger bestellt hatten. Eine Fläche mit von Mäusefraß geschädigten Jungpflanzen mußte zur Neuanpflanzung vorbereitet werden. Vielleicht gerade mal einen Hektar war diese Fläche groß; in der näheren Umgebung fanden sich aber weitere Flächen, so daß der Transport des Hochlegers keine roten Zahlen verursachte. Dieser Hochleger (Counter) vom Hersteller Bracke ist einer von insgesamt nur sechs mal gebauten vierreihigen Hochlegern, die es weltweit gibt.

Verkehrssicherung mit Langstielbagger und Fällgreifer

2013_02_ausleger1_gr

Um die Pünktlichkeit der Deutschen Bahn ist es nicht allzu gut bestellt – so zumindest die vorherrschende Meinung in der Bevölkerung. In Wirklichkeit halten sich die DB-Züge häufiger an den Fahrplan, als viele glauben. Das ist gar nicht so einfach, denn das über 33.000 Kilometer lange Schienennetz muß stets in einem Top-Zustand gehalten werden.

Aus der Doppstadt SM 620 Profi Trommelsiebmaschine, die dem Büffel nachgeschaltet ist, kommen links die heizkraftfähigen Holzstücke heraus, rechts sieht man das abgesiebte Erd- und Bruchmaterial, das anschließend zurück in den Bestand verbracht wird.Das Unternehmen STR gewinnt den Biobrennstoff jetzt aus alten Stubbenwällen

Was macht man, wenn für den Einsatz eines großen Brechers nicht genügend Holz zur Verfügung steht? Nun, das Ding entweder abschalten, oder aber die Nase in den Wind halten und sehen, wo es in der Umgebung noch Futter für den Büffel gibt. Wenn man dann noch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann, ist das schon mal die halbe Miete. Beim Unternehmen STR aus Renden hätte man sich vor einigen Jahren nicht träumen lassen, daß Mäuse indirekt Arbeit für den Doppstadt Büffel schaffen. Die Mäuse vermehrten sich in alten Stubbenwällen und gingen von dort auf Raubzug.

2012_12_fieberklee_grIm „LIFE“-Projekt Möhneaue wird das artenreiche Grünland wiederhergestellt

Ein Kahlschlag aus Naturschutzgründen – wo gibt’s denn sowas? Als Naturschützer tut man anscheinend (fast) alles, um Fieberklee und Mädesüß-Perlmutterfalter zu retten. Gut, die meisten von uns werden mit diesen Namen nichts anfangen können, dennoch sorgen sich Naturschützer auch um diese gefährdeten Arten. Der Lebensraum dieser Geschöpfe ist heutzutage arg begrenzt; das zu ändern, ist Ziel des „LIFE“-Projektes Möhneaue, denn genau wie beispielsweise der Schwarzstorch waren die genannten Arten früher hier heimisch.

Die Mini-Jarraff macht einen guten Eindruck, ist sehr sauber verarbeitet und wird über eine Funkfernbedienung gesteuert. Die Räder können bis zu einer Breite von 90 Zentimetern zusammengeschoben werden. Das macht die Maschine für einen Einsatz in Park und Garten interessant.Die Jarraff-Baumschneidemaschine arbeitet in Frankreich

Lichtraumprofile freischneiden geht auf vielerlei Art und Weise. Es gibt spezielle Geräte für den Bagger- und Forstmaschinenanbau; man hat auch schon Hubschrauber gesehen, die rotierende Sägeblätter als Freischneider durch die Luft schleppten. In Frankreich gibt es die Giraffe von Jarraff, mit der Stromleitungen und Bahntrassen freigeschnitten werden. Wie das gehen soll, haben wir uns vor Ort angesehen.

Vielfach wird vermutet, daß die Giraffe, „Jarraff“, ein französisches Produkt ist. Das liegt wohl an der Verbreitung dieser „Baumschneidemaschine“ hauptsächlich in Frankreich. Dort laufen ungefähr 30 Exemplare der Jarraff. Gebaut wird die Maschine von Jarraff Industries Inc. in Saint Peter, zirka 60 Kilometer südlich von Minneapolis in den USA.

2012_12_mulcher1_grEin ferngesteuerter Mulcher wird zur Vorlieferraupe

Ein Forstunternehmer und ein Schlosser aus dem südlichen Baden-Württemberg bauen ein ferngesteuertes Raupenmulchgerät aus Italien zur forsttauglichen Vorlieferraupe um. Dabei setzen sie auf Flexibilität und ein möglichst großes Einsatzspektrum für den Unternehmer.

Das Messer verfügt über eine 33 Zentimeter lange Hauptschneide und eine kurze, im rechten Winkel dazu stehende Klinge.Das Forstunternehmen Maier zwickt mit dem Biojack Energieholz

Bei der Energieholzernte geht es um Schnelligkeit. Der Biojack des finnischen Herstellers Nummek ist schnell. Vor zwei Jahren kaufte sich die Unternehmerfamilie Maier beim Deutschlandimporteur Philipp Forstwerkzeuge den Biojack 300. Damit durchforsten sie nun die Wälder Niederbayerns. Das Ergebnis ist überzeugend.



Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift FORSTMASCHINEN-PROFI lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um Forsttechnik und Holztransport.

nach oben | Startseite

    © 2018 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | IMPRESSUM