- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
    Forstmaschinen-Profi Forstmagazin, Forstzeitung, Harvester, Skidder, Forwarder, Mulcher, mulchen, Rückewagen, Brennholz, Spalter, Hacker, Forst, Forsttechnik, Transport, Holz, Baumfällmaschine, Kettensägen, Fräse, Mobilsägen, Entrindung, Kup, Hackschnitzel, Holzernte, Energieholz, Holzpreise, John Deere, Rückezug, Durchforstungsaggregat, Spezialfahrzeuge, Holz machen, Wald, Forstprofi Forstmaschinen-Profi
DAS FACHMAGAZIN FÜR FORSTTECHNIK UND HOLZTRANSPORT Donnerstag, 05.12.2019
MEDIADATEN


Komatsu Ltd. hat kürzlich entschieden, daß ihr Tochterunternehmen Komatsu Forest AB die Firmen Log Max AB und Log Max Inc. (das amerikanische Vertriebsunternehmen) von Log Max International Holding AB erwerben wird. Unter der Voraussetzung, daß die betreffenden Stellen ihre Zustimmung geben, wird Komatsu zu Ende November 2012 die Übernahme abschließen.

www.komatsuforest.dewww.logmax.de

Im Mutterland der dicken Bäume

Kanada, endlich Kanada. Wenn Skandinavien die Region ist, die man getrost als Mutterland der Forstmaschinen bezeichnen könnte, so ist Kanada das Mutterland der dicken Bäume. Kaum ein Forstmann und Forstunternehmer, der nicht davon träumt, einmal im Leben unter gigantischen Douglasien hindurch zu wandern, Forstmaschinen in steilen Bergen im Einsatz zu sehen oder die schier unendlich scheinende Weite des zweitgrößten Landes der Welt zu erleben. FORSTMASCHINEN-PROFI, der bereits vor zwei Jahren eine erlebnisreiche Forsttour ins ehemalige Ostpreußen organisierte, machte es im September 2012 möglich.


BILDERGALERIE ZUM THEMA


2012_05_utc_gr
Da war die Zange weg: Nicht schlecht gestaunt hat ein Forstlohnunternehmer aus Hann. Münden (Landkreis Göttingen), als er am Montagmorgen zu seinem Rückezug UTC 1063 kam: Die an einem 61er Loglift-Kran befestigte Greifzange (Loglift FX 35) war mitsamt Rotator GV 12 ordnungsgemäß abmontiert und gestohlen. Geschehen ist der Vorfall im Mündener Stadtwald zwischen Freitag, 20. April, 15 Uhr und Montag, 23. April, 8 Uhr.
Der Schaden liegt nach Angaben des Forstunternehmers bei 5200 Euro. Einen Schrottdiebstahl vermutet dieser nicht: "Eine 250 Kilogramm schwere Zange baut man nicht ab und schleppt sie über 20 Meter über eine matschige Rückegasse - das kann man sicherlich leichter haben", sagte er gegenüber dieser Zeitung.

hm_01_axt_grSören Binger schmiedet Klingen aller Art

Die Axt ist für den Holzmacher das, was für den Schmied der Amboß ist: ein unverzichtbares Werkzeug. Sören Binger ist Schmied und sein Amboß ein Einzelstück – handgeschmiedet aus Schwedenstahl. Weil auch der Holzmacher ein Recht auf eine besondere Axt hat, zeigt Binger, wie er ein Beil schmiedet.
„Ich schmiede alles außer Hufeisen“, sagt der Kunst- und Klingenschmied Sören Binger. Ironie des Handwerks – ausgerechnet im ehemaligen Pferdestall seines Elternhauses im schleswig-holsteinischen Dorf Kankelau bei Hamburg hat der 29jährige die Schmiede eingerichtet.

Erschienen in HOLZmachen

Der Allwegtransporter für Selbstwerber kommt fast überall hin und läßt sich dorthin leicht transportieren.Ein Grenzgänger mit einer Honda-Waldameise in Feuchtgebieten

Wer vermeiden will, eine Maschine oder sich selbst in einem Sumpfauge zu versenken, meidet lieber nasse Wälder. Oder nutzt ein Raupenfahrzeug, das auf solchen Waldböden auf der Stelle drehen kann. Reiner Vogel wandert mit seinem Honda-Allwegtransporter über viele Grenzen.
Reiner Vogel ist gebürtiger Sachse. Jetzt wohnt er in Bohnhorst, einem kleinen Dorf fast genau auf der Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Einen Monat vor dem Mauerfall durfte er im Jahr 1989 aus der DDR ausreisen.
Erschienen in HOLZmachen

2012_03_nrw_grDramatische Rohstoffverknappung befürchtet

Nach dem Urteil im Klausner-Prozess spricht Team-Timber von einem rabenschwarzen Tag für die regionale Holzindustrie in Nordrhein-Westfalen. Das Netzwerk aus mittelständischen Holzverarbeitungsbetrieben aus dem Hochsauerlandkreis befürchtet als Folge eine dramatische Rohstoffverknappung. Auf das Land NRW kommen außerdem horrende Kosten zu. 

Das Landgericht Münster hatte am heutigen Freitag der 15-Millionen-Euro-Klage des österreichischen Großsägers Klausner gegen das Land NRW stattgegeben. Demnach muss Nordrhein-Westfalen noch bis zum Jahr 2014 jährlich 500.000 Festmeter Fichtenholz an Klausner liefern – zu marktfernen Festpreisen.


Zum 1. Januar 2012 übernahm Dr. Markus Ziegeler die Leitung der Geschäftsstelle des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) in Berlin. „Ich freue mich darauf, als Geschäftsführer des DFWR die Stimme der deutschen Forstwirtschaft zu stärken und mich in die erfolgreiche Arbeit des Teams einbringen zu können. Es ist wichtig, daß der Forstwirtschaft auch in den politischen Prozessen stets die Bedeutung zukommt, die ihr aufgrund ihrer vielfältigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Leistungen gebührt“, so Ziegeler.

2012_02_vanroekel_grDie Eheleute van Roekel arbeiten gemeinsam im Starkholz

Termine absprechen, Lieferscheine bearbeiten, Buchhaltung erledigen – Viele Forstbetriebe stünden schlecht da, wenn diese Arbeiten nicht die Ehefrau des Unternehmers übernehmen würde. Selbst im Wald mitarbeiten tun allerdings die wenigsten Damen. Anders ist das bei Jolanda van Roekel: Seit ganzen 26 Jahren arbeitet sie mit ihrem Mann Evert-Jan als Forst-Team. Wir treffen die beiden Niederländer in der Eifel, wo sie starke Pappeln fällen: Evert-Jan an der Motorsäge, Jolanda in ihrem nagelneuen Volvo-Bagger mit Forstausrüstung.



Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift FORSTMASCHINEN-PROFI lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um Forsttechnik und Holztransport.

nach oben | Startseite

    © Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM