- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
    Forstmaschinen-Profi Forstmagazin, Forstzeitung, Harvester, Skidder, Forwarder, Mulcher, mulchen, Rückewagen, Brennholz, Spalter, Hacker, Forst, Forsttechnik, Transport, Holz, Baumfällmaschine, Kettensägen, Fräse, Mobilsägen, Entrindung, Kup, Hackschnitzel, Holzernte, Energieholz, Holzpreise, John Deere, Rückezug, Durchforstungsaggregat, Spezialfahrzeuge, Holz machen, Wald, Forstprofi Forstmaschinen-Profi
DAS FACHMAGAZIN FÜR FORSTTECHNIK UND HOLZTRANSPORT Donnerstag, 02.07.2020
MEDIADATEN

Der John Deere 1510G von Unternehmer Hartmut Zell trägt den stärksten Kran, den es für dieses Modell gibt.Der Unternehmer Hartmut Zell setzt auf den 1510G und Timbermatic-Maps

Schon wieder Windwurf. Zahlreiche Bäume blockieren eine wichtige Straße. Gut, dass der 1510G einen breiten Rungenkorb trägt und mit der neuesten John-Deere-Software arbeitet.

Den Parallelkran C44+ gibt es mit bis zu elf Meter Reichweite. / Foto: WerkDie neue Ponsse Cobra ist fast eine Ergo

(eb/bjb). Die neue Ponsse Cobra hat sehr viel mit der Ergo 8w gemeinsam. Eigentlich hätte die Cobra auf der Ponsse Roadshow präsentiert werden sollen – die musste aber leider Coronabedingt abgebrochen werden. Was sind denn nun die Unterschiede zwischen Cobra und Ergo und warum tragen sie komplett verschiedene Namen?

Den Bison bietet Ponsse auschließlich mit dem CVT-Getriebe an.Der Ponsse Bison lässt sich neuerdings stufenlos fahren

Wahlers Forsttechnik präsentiert derzeit auf einer Deutschland-Tour den Bison. Das Rückezug-Flaggschiff besitzt eine wichtige Neuerung: ein leistungsverzweigtes CVT-Getriebe.

Bis auf das Fahr- und Schwenkwerk ist an diesem ehemaligen Doosan-Bagger nichts mehr original.Robust und ohne elektronische Spielereien / Leistungsstark und dabei sehr servicefreundlich

Wenn Anton Klinkenberg an seinem Baggerharvester ein Problem hat, löst er es selbst, denn er kennt die Maschine wie kaum ein Zweiter: Er hat sie selbst gebaut! Alles ohne elektronischen Schnickschnack. Aber aus solidem Stahl und mit Offshore-Hydraulik.

Das Abstocken mit dem Aggregat erhöht den Kettenverschleiß. Deshalb muss der Forstunternehmer häufiger die Garnitur wechseln.Thomas Wollborn stockt im Windwurf mit dem Aggregat ab

Der Einsatz eines Abstockers auf einer Windwurffläche birgt Risiken. Schnell wird der Mann mit der Säge zwischen den Wurzeltellern übersehen. Doch der Abstocker ist kein Muss.

Mit hochgestellten Pendelarmen mag der Rottne H8D vielleicht etwas merkwürdig aussehen, bietet dafür aber satte 107 Zentimeter Bodenfreiheit.Neben Forwardern setzt der Forstbetrieb Katzke inzwischen auch zwei Harvester ein

Nach vielen Jahren als reiner Rückebetrieb schaffte das Forstunternehmen Katzke vor anderthalb Jahren den ersten Harvester an; dieser Ponsse Scorpion King bekam kürzlich sogar Unterstützung durch einen Rottne H8D.

In diesem Bestand ist der Gremo in seinem Element. Erst- und Zweitdurchforstungen sehen in Schweden allerdings etwas anders aus als bei uns.Die Achtradmaschine mit einem Zehn-Meter-Kran und Tier5-Motor wiegt nur 15,9 Tonnen

Der neue Harvester von Gremo heißt 1058 H5 und wurde kürzlich im Vorfeld der nordischen Forstmessen Skogsnolia und Skogs Elmia einigen interessierten Kunden vorgestellt. Forstmaschinen-Profi war ebenfalls dabei und konnte sich einen ausführlichen Überblick verschaffen. Auf den ersten Blick wirkt die Maschine wuchtig, was sie aber beileibe nicht ist. Sie wiegt mit der vorgestellten Ausrüstung nur 15,9 Tonnen. Das ist schon mal ein Wort! Konzipiert ist der neue Harvester für Durchforstungsarbeiten, dafür besitzt der Gremo 1058 H5 einige Ausstattungsmerkmale, die sich gerade in engen Durchforstungsbeständen bewähren sollen.

Ein Merkmal bei SP-Köpfen: Ist das Aggregat weit geöffnet, stehen die beiden Walzen schräg.Eine erste Praxisvorführung von SP Maskiner zeigt: Die wollen mehr

Praxisvorführungen von Forstmaschinen sind üblich in der Branche. Ein Ernteeinsatz, der einzig einem Aggregat gilt, ist eher selten. SP Maskiner tat genau dies und führte sein SP 761 LF vor.



Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift FORSTMASCHINEN-PROFI lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um Forsttechnik und Holztransport.

nach oben | Startseite

    © Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM