- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
    Forstmaschinen-Profi Forstmagazin, Forstzeitung, Harvester, Skidder, Forwarder, Mulcher, mulchen, Rückewagen, Brennholz, Spalter, Hacker, Forst, Forsttechnik, Transport, Holz, Baumfällmaschine, Kettensägen, Fräse, Mobilsägen, Entrindung, Kup, Hackschnitzel, Holzernte, Energieholz, Holzpreise, John Deere, Rückezug, Durchforstungsaggregat, Spezialfahrzeuge, Holz machen, Wald, Forstprofi Forstmaschinen-Profi
DAS FACHMAGAZIN FÜR FORSTTECHNIK UND HOLZTRANSPORT Donnerstag, 24.09.2020
MEDIADATEN

Auf einem Scania G360 wurde ein Epsilon Langholzkran der S-Baureihe montiert.Der Sägewerker Jürgen Landau ließ sich ein interessantes Spezialfahrzeug maßschneidern

Im Sägewerk Landau läuft seit kurzem ein neuer Kurzholz-Lkw, den es in dieser Bauweise in Deutschland vermutlich nicht so häufig geben wird. Es handelt sich hierbei um einen Scania G360 in der Ausführung 4 x 4, also um einen 360 PS-starken Lkw mit einer sehr kurzen Ladefläche, die 5,25 Meter mißt, und als Heckaufbau einen Epsilon Langholzkran der S-Bau-Reihe mit Kabine und Greifersäge trägt. Auf den ersten Blick wirkt das alles sehr überdimensioniert an diesem an sich kleinen Lkw. Das ist vom Besitzer auch so gewollt ...

2013_01_arocssattelzug_gr
Mit viel Aufwand präsentierte Mercedes-Benz am 28. Januar in München den neuen Lkw Arocs erstmals der Weltöffentlichkeit. Etwa 300 Journalisten aus der ganzen Welt hatte Daimler in die Bavaria-Filmstudios geladen; für maximale Aufmerksamkeit. Zu Recht. So steht der Arocs für ein völlig neues Fahrzeugsegment innerhalb der Mercedes-Nutzfahrzeugpalette: den Bau- beziehungsweise Offroad-Bereich. Für Holztransportunternehmen, die auf Mercedes schwören, heißt das ab sofort: der Arocs ist die zukünftige Zugmaschine für Lang- und Kurzholz.

boor_laden_vorn_grFirma Boor transportiert Rundholz aller Art
Neuer starker Z-Kran von Epsilon

Daß es im Holztransport-Gewerbe keinen schnellen Euro zu machen gibt, ist hinlänglich bekannt. Beim Anblick der sieben Holzzüge der Firma Boor aus Lüdinghausen fällt es dem einen oder anderen wahrscheinlich schwer, dies zu glauben: Kein Fahrzeug ist älter als fünf Jahre, auch sprengt die Ausstattung den üblichen Rahmen, und zwar deutlich. Ganz neu auf dem einzigen Langholzzug findet sich zudem ein eher ungewöhnlicher Kran: der brandneue S290Z von Epsilon.

2012_03_kombi_01_grMit Allrad und starkem Kran wiegt dieser Kombi-Sattel nur 17,5 Tonnen vollgetankt

Das eine tun und das andere nicht lassen – so könnte Matthias Boors Motto bei der Anschaffung seines neuesten Holztransportfahrzeugs gelautet haben. So leicht wie möglich sollte es werden, aber bitte doch einen starken Kran, Allradantrieb sowie ein großes Fahrerhaus mit viel Luxus mitbringen. Um diesen Spagat hinzubekommen, mußte der Spediteur auch mit anderen als seinen langjährigen Partnern zusammenarbeiten – obwohl es keinerlei Kritik an den bisherigen Geschäftsbeziehungen gab oder gibt.

penz_otto_lkw_grHolztransporteur Otto bekommt neuen Kurzholzzug

Der Holztransporteur Julian Otto aus dem Kreis Paderborn bekam kürzlich einen neuen Kurzholzzug, wie man ihn in Deutschland nur sehr selten antreffen dürfte. Aufbauer und Kran stammen aus Österreich, was in der Mitte Deutschlands schon etwas ungewöhnlich ist. Auch die Technik selbst weiß an der einen oder anderen Stelle durch Besonderheiten zu glänzen.



Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift FORSTMASCHINEN-PROFI lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um Forsttechnik und Holztransport.

nach oben | Startseite

    © Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM